Suche
  • Hausmeister1020

Wiener Gurgeltest und "Cluster-Buster-Bus" bringt schnelle Corona-Tests an Schulen

Bei der Abklärung von Corona-Verdachtsfällen an Schulen kommt künftig der Wiener Gurgeltest, verabreicht durch fliegende Test-Teams oder als Selbsttest, zum Einsatz. So will Gesundheitsstadtrat Peter Hacker Testergebnisse schon innerhalb von 24 Stunden haben. Vorgestellt hat Hacker die neue "Test-Fast-Lane" für Schülerinnen und Schüler sowie für Lehrerinnen und Lehrer gemeinsam mit Bildungsminister Heinz Faßmann. Hacker zählt die Schule zur kritischen Infrastruktur, die auch in Pandemie-Zeiten aufrecht erhalten werden muss. Eine Möglichkeit dafür ist schnelles und einfaches Testen, damit der Schulbetrieb bei Verdachtsfällen weiterlaufen kann. Dafür gibt es die mobilen Teams im "Cluster-Buster-Bus", die Verdachtsfälle an Schulen vor Ort testen. Wien stellt außerdem in den nächsten Tagen 600.000 Gurgel-Testkits zusammen, die an Bildungseinrichtungen verteilt werden und die Selbsttestung an Wiener Schulen ermöglichen. Der Vorteil des in Wien entwickelten Gurgel-Tests gegenüber eines Rachenabstrichs, der bisher übliche Form der Corona-Testgewinnung: Der Test kann von ungeschulten Personen verabreicht werden, auch Kinder können gurgeln. Die Tests werden dann an der Uni Wien ausgewertet. Der Wiener Gurgeltest soll auch in anderen Bundesländern zum Einsatz kommen.


QUELLE: MEIN WIEN heute Newsletter

2 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Dammhaufengasse.png

EXKLUSIVVERMARKTUNG DURCH REAL(T)RAUM IMMOBILIEN GMBH

 PREMIUMPARTNER DER PECADO HOMES

© 2020 Design by Pecado Homes